Mutter mit Kind, gesehen in Freiberg/N.        

       
 
       

 

 

 

 

Säuglingsnahrung auf Ziegenmilch

Aus Ziegenmilch hergestellte Nahrungen für Säuglinge werden in jüngerer Zeit verstärkt beworben. Diese Nahrungen werden vom Hersteller zur Ernährung gesunder, nicht gestillter Säuglinge sowie als therapeutische Nahrung bei Kuhmilcheiweißallergie empfohlen.

In einer aktuellen Stellungnahme der Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin DGKJ wird folgendes festgehalten:

 

Säuglingsnahrungen auf der Basis von Ziegenmilch dürfen nicht unter der Verkehrsbezeichnung Säuglingsanfangsnahrung oder Folgenahrung angeboten werden.

 

Aussagekräftige klinische Studien zu den Auswirkungen einer Ziegenmilchnahrung auf Wachstum und Nährstoffversorgung im Säuglingsalter liegen nicht vor.

 

Als Präventionsnahrung bei familiär erhöhtem Atopierisiko sind Ziegenmilchen nicht zu empfehlen.

 

Als therapeutische Nahrung bei Säuglingen mit einer Kuhmilcheiweißallergie sind die angebotenen Ziegenmilchnahrungen nicht geeignet.

 

Die Ernährungskommission rät aufgrund der ungenügenden Evaluation generell von der Verwendung von Ziegenmilchnahrungen im Säuglingsalter ab.

(nach Böhles, Henker, Kersting, Koletzko et al, Säuglingsnahrung auf Ziegenmilchbasis, Monatsschr Kindheilkd 2002, 150:1110-1111)

 

 

Web-gegen-Rechts.de

 

© 8/2002 by jod

webmaster@kinderaerzte-ludwigsburg.de

Last updated 05 Okt 02

Hinweise - Disclaimer